Vortrag des Monats Oktober 2013: Moderne Methoden in der Gießsimulation, 01.10.2013, Neue Materialien Bayreuth GmbH, Bayreuth

  • Drucken

 NeueMaterialienBayreuth

Vortrag des Monats Oktoober 2013: Moderne Methoden in der Gießsimulation - 01.10.2013, 18:30 Uhr, Neue Materialien Bayreuth GmbH, Bayreuth

 

 

Die Neue Materialien Bayreuth GmbH und der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) – Bezirksgruppe Bayreuth – laden herzlich zum „Vortrag des Monats Oktober“ ins Kompetenzzentrum in Bayreuth ein.

Vortrag des Monats Oktober

Moderne Methoden in der Gießsimulation

Referenten

Dr.-Ing. R. M. Hilbinger, Projektbereichsleiter, Neue Materialien Fürth GmbH

Gießsimulation ist ein etabliertes und bewährtes Werkzeug in der Gießereiindustrie. Die Auslegung von Formen und Komponenten wird durch Modellierung und Simulation gestärkt und unterstützt. Berechnungen zur Erstarrung und Formfüllung sind für viele Komponenten als fester Bestandteil standardisiert in ihren Entwicklungsprozess integriert.
Mit den Erfolgen steigen jedoch die Ansprüche. Berechnung muss mehr leisten, soll genauer werden. Fertigungsprozesse müssen stärker integriert und sollen prozessübergreifend in der Entwicklung abgebildet werden. Gießsimulation steht unter einem fortwährenden Entwicklungsdruck.

Die Neue Materialien Fürth GmbH ist ein Dienstleister und Methodenentwickler, der zielorientiert Gießsimulation im Produktentstehungsprozess anwendet und ihre Entwicklung vorantreibt. An einer Reihe von Beispielen soll gezeigt werden, wie durch moderne Methoden das Anwendungsfeld erweitert werden kann. Dazu zählen z.B. die automatische Optimierung der Kolbenvorlaufgeschwindigkeit und die schwingfeste Auslegung von Gussteilen.


Der Referent studierte Werkstoffwissenschaften an der Friedrich-Alexander-Universität in Erlangen von 1988-1995 wo er im Jahr 2000 mit Auszeichnung promovierte. Als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Werkstoffkunde und Technologie der Metalle an der Universität Erlangen-Nürnberg bzw. am Lehrstuhl Metallische Werkstoffe an der Universität Bayreuth bearbeitete er den Technologieschwerpunkt „Schweißen von Aluminiumwerkstoffen“ und war Projektverantwortlicher für ein Entwicklungsprojekt zur Auslegung von Fügeverbindungen in Al-Karosserien.

Seit Ende 200 ist Projektbereichsleiter bei der Neue Materialien Fürth GmbH und verantwortlich für den Projektbereich CAX, für die Technologieschwerpunkte „Herstellung von Leichtmetallbauteilen durch Gießen“ und „Entwicklung von Gussbauteilen und Bewertung der Herstellung“ sowie für die Durchführung von Industrieprojekten für die Automobil- und Zulieferindustrie sowie öffentlich geförderter Forschungsprojekte.

Die Teilnahme ist nach Anmeldung kostenfrei. Wir würden uns freuen, Sie als Teilnehmer der Veranstaltung begrüßen zu können.

Anmeldungen bitte unter Angabe der Kontaktdaten an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,oder">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, oder per Fax an +49 9221 6919156.